Ich und das Wetter


Ich war immer schon naturwissenschaftlich interessiert, jedoch entstand mein Interesse am Wetter eher durch Zufall. Mit ca. 9 Jahren hatte ich bereits eine "Spielzeugwetterstation", man konnte nur die Temperatur und die Niederschlagsmenge ablesen.

Mit 12 Jahren, bekam ich dann meine erste richtige Funkwetterstation, eine Froggit WH 3500. Diese funkte mir die Daten schon ins Haus, und so begann ich schon bald mit der Datenaufzeichnung. Erst schrieb ich jeden Tag die Wetterdaten in einer Mappe nieder, bald merkte ich jedoch, dass es am Computer um ein vielfaches schneller geht, außerdem kann man so viel einfacher und zeitsparender Diagramme und Grafiken erstellen.

Mit 13 Jahren schuf ich dann mit der Hilfe meines Onkels diese Wetterseite. Im Frühjahr 2016 bekam ich dann eine neue Station zum Zeugnis, eine Froggit HP 1000. Diese Station konnte um einige mehr Parameter erfassen als die alte. Damit konnten jetzt die Daten auch endlich automatisch und aktuelle auf meiner Wetterseite präsentiert werden, und mussten nicht jeden Tag mühsam in die Seite eingefügt werden. 

Im Winter 2016 trat ich auch dem Wetterverein SKYWARN bei und bin dort bis jetzt jüngstes Mitglied. Bei Skywarn Austria lernte ich sehr viel über das Wetter, insbesonders über die Entstehung von Gewittern und deren Gefahren.

Irgendwann wurde mein Wunsch nach einer professionellen Wetterstation sehr groß, und so konnte ich mir nach 2 Jahren langen Sparens eine professionelle Davis Vantage Pro 2 Aktiv Plus kaufen. Somit bin ich mit 14 Jahren der vermutlich jüngste Besitzer einer solchen Station in ganz Österreich. Mit der Wetteraufzeichnung in Lambach bin ich übrigens nicht der erste. Bereits im 18. Jh. und von 1971-2000 wurde das Wetter in Lambach dokumentiert.

Im Herbst 2017 gab ich dann zahlreiche Interviews und kam in diverse Zeitungen und sogar ins Radio.(siehe Buttons unten) Außerdem wurde die Wetterstation in Betrieb genommen und ich trat dem Wettermessnetzt Wetter Hausruckviertel bei.

Kontakt